Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Heimatverein hofft weiterhin auf Öffnung des Drostenhofparks

4. Februar | 8:00 - 31. März | 17:00

,

Auch wenn durch die letzte Pressemeldung der Eindruck erweckt wurde, dass die Schließung des Drostenhofparks beschlossene Sache sei, hofft der Heimatverein Wolbeck weiterhin auf eine erfolgreiche Verhandlung zwischen dem Besitzer Benedikt Graf von Merveldt und der Stadt Münster. Oberbürgermeister Markus Lewe hat sich auch auf Bitten des Heimatvereins persönlich in der Angelegenheit für die Interessen der Wolbecker eingesetzt.

Als Alternative zur jetzigen Regelung, bei der es in den letzten Jahren zu zunehmender Vermüllung des Parks gekommen ist, ließe sich ein einziger Zu- und Ausgang durch das Haupttor am Steintor denken,  so dass mehr Kontrolle gewährleistet sein könnte. Wenn es sich sinnvoll regeln ließe, könnte der Park mit Beginn der Dunkelheit auch abgeschlossen werden.

Besuchsregeln am Eingang des Parks könnten (vielleicht in einer Probephase) eindringlich auf das erwartete Verhalten der Besucher hinweisen.

Es wäre wirklich sehr wünschenswert und für die Wolbecker/innen auch ein Zeichen ihrer Wertschätzung, wenn nach der „Umwidmung “ des Parks der Gartenbauschule an der Münsterstraße, der  Verwahrlosung des ehemaligen Kurparks Lackmann, der 1976 nach der Eingemeindung  Wolbecks in die Stadt Münster als pachtfreier Erholungsraum für die Wolbecker Bevölkerung angeboten worden war, nun nicht auch noch der Dorstenhofpark seine Pforten schließt.