An jedem letzten Mittwoch im Monat treffen sich alle seit bald 10 Jahren die, „de an de plattdütske Spraoke Plaseer häbbt“, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Sültemeyer.  Dazu ist jeder herzlich willkommen. Es wird nicht vorausgesetzt, dass man die Sprache beherrscht, sondern jeder kann so „küern, äs em de Snawel wassen is“. Es gibt keine festen Themen, sondern der Alltag und die Menschen in Wolbeck und Umgebung – früher und heute – sind im Allgemeinen das Thema.

In den letzten Monaten ist der Kreis der Teilnehmer leider geschrumpft. Der Anteil der  Teilnehmerinnen ist außerdem sehr gering. Der Heimatverein möchte aber diese lebendige Begegnung in plattdeutscher Sprache („plattdütkse Unnerhollung“) weiterhin gern im Programm behalten. Deshalb laden wir alle Wolbeckerinnen und Wolbeck „för ne Mul´ vull Platt“ noch einmal herzlich zu Sültemeyer ein.